Wissen, das Orientierung schafft: das automatica Forum


Referent und Publikum

Vom Status quo zum Zukunftsszenario: Die Fachvorträge des automatica Forums analysieren und diskutieren Best Practice-Beispiele, aktuelle Branchentrends und technologische Innovationen. Die Perspektive? Konsequent anwendungsorientiert – dank vertiefender Einblicke in die Produktionsabläufe namhafter Industrievertreter.

Das automatica Forum in einem Satz: Expertenwissen aus erster Hand und wertvoller Know-how-Transfer rund um das Thema Automatisierung. Im Fokus aller Vorträge und Podiumsdiskussionen stehen die Anwendungsbereiche von morgen. Welche Potenziale bieten aktuelle Entwicklungen? Was wird die produzierende Industrie in Zukunft bewegen? Wie lässt sich die Digitalisierung vorantreiben? Profunde Antworten erhalten Sie quer durch alle Veranstaltungen – und im direkten Dialog mit den Teilnehmern.

Das frei zugängliche Programm wird in Kooperation mit dem Konradin Verlag erarbeitet und läuft während der gesamten Messelaufzeit mit deutsch-englischer Simultanübersetzung.

Hauptthemen und Highlights auf der automatica 2018

Digitale Transformation

Wie Automobil OEMs und Maschinenbauer die digitale Transformation angehen, Programm-Auszug:

  • Keynote: Dr. Markus Grüneisl, Leiter Produktionssystem und Digitalisierung, BMW Group: „Digitalisierung und Smart Data Analytics im Produktionssystem der BMW Group
  • Dr. Holger Heyn, Leiter Zukunftstechnologien, Volkswagen Konzern: „Die Produktion der Zukunft im Volkswagen Konzern: digital, vernetzt und nachhaltig
  • Keynote: Karl-Heinz Land, Digitaler Darwinist, Initiator der Initiative Deutschland Digital: „Dematerialisierung und die Neuverteilung der Welt
  • Podiumsdiskussion: "Digitalisierung: Wer sind die Gewinner und Verlierer der digitalen Revolution?", Moderator: Armin Barnitzke, stellv. Chefredakteur Automationspraxis
  • Dr. Jens Ottnad, Head of Pre-Development Networked Systems, Trumpf GmbH + Co. KG: "The revolution in sheet metal processing - AI and Machine Learning at Trumpf"
  • Wirtschaftskanzlei Bird & Bird LLP: "Big und Smart Data in der Industrie 4.0: Datensouveränität und Löungsansätze"
  • Keynote: Ulrich Peters, Bereichsleiter Produktion, MTU Aero Engines AG: Smart Automation in der Aerospace Industrie

Künstliche Intelligenz

KI-Revolution in der Industrie – Vorträge aus der Praxis sowie Podiumsdiskussion, Programm-Auszug:

  • Keynote: Günter Kruth, Abteilungsleiter Industrie 4.0 Smart Operations, Daimler: „KI in der Automobilproduktion
  • Podiumsdiskussion u.a. mit Dr. Olaf Munkelt, Geschäftsführer MVTec; Martin Hägele, Abteilungsleiter Roboter- und Assistenzsysteme Fraunhofer IPA.;Dr. Wieland Holfelder, Entwicklungschef Google Deutschland; Prof. Tobias Meisen, Geschäftsführer IMA RWTH Aachen; Kim Dressendörfer, Watson Cognitive Solution Architect, IBM Watson IoT Center; Dr. Ulrich Eberl, Buchautor: "Künstliche Intelligenz: Von der Service Robotik bis zur smarten Produktion. Wie intelligent können Maschinen werden?"
  • Dr. Jens Ottnad, Leiter Vorentwicklung vernetze Systeme, Trumpf: "Die Revolution in der Blechbearbeitung - KI und machine learing bei TRUMPF"

Mensch-Roboter-Kollaboration

Praxiserfahrungen mit kollaborativen Robotern im Mittelstand, Programm-Auszug:

  • André Lange, Gruppenleiter Service und Hardwareplanung, Andreas Stihl AG & Co. KG: Hand in hand with the worker
  • Denis Niezgoda, Robotics Accelerator Lead at DHL: „Robotics – Future of Warehouses und Enabler of new Human Machine Collaboration
  • Matthias Wallner, Robotics Engineer, Continental Automotive GmbH: „Cobots @Continental Engine Systems - the next step of lean clever automation
  • Robert Hofmann, Geschäftsführer Hofmann Glastechnik GmbH; Helmut Schmid, Geschäftsführer Universal Robots (Germany) GmbH: "Kollaborierende Robotik für den Mittelstand: Ein Anwender berichtet über die Vor- und Nachteile
  • Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, CINO Schunk GmbH & Co, KG; Dr.-Ing. Werner Kraus, Projektleiter Fraunhofer IPA: "MRK im Unternehmen sicher einführen - Erfahrungsbericht aus der Schunk Smart Factory"
  • Stuart Harris, Honeywell Analytics; René Tristan Lydiksen, Mobile Industrial Robots: "Autonome mobile Roboter unterstützen die Verschlankung der Betriebsprozesse"
  • Alessandro Bonara, ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG: "Kollaborative Robotik: Innovative Prozessoptimierung für die Elektronikfertigung"

Arbeit 4.0

Wie werden Digitalisierung, KI und kollaborative Robotik die Arbeitswelt verändern? Vorträge in Zusammenarbeit mit dem Institut für die Geschichte und Zukunft der Arbeit (IGZA), eine Stiftung gegründet von Dr. Horst Neumann, Programm-Auszug:

  • Podiumsdiskussion mit Michael Höhenberger Amtschef, Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales; Dr. Elke Frank, Senior Vice President HR Development, Deutsche Telekom; Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin, Direktor, Munich School of Robotics and Machine Intelligence, TU München sowie Dr. Andrea Fehrmann, Gewerkschaftssekretärin IG Metall: „Arbeit 4.0: Wie verändern Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Robotik die Arbeitswelt?
  • Prof. Dr.-Ing. Sascha Stowasser, Direktor, ifaa - Institut für angewandte Arbeitswissenschaft: „Wie Industrie 4.0, künstliche Intelligenz und kollaborative Robotik die Arbeitswelt verändern
  • Armin Barnitzke, stellv. Chefredakteur Automationspraxis: "Arbeit 4.0: Wie verändern Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Robotik die Arbeitswelt?"
  • Johann Hofmann, Leiter ValueFacturing, Maschinenfabrik Reinhausen: „Kompetenz 4.0 – Vom Homo sapiens zum Homo digitalis

Weitere Highlights

  • Alfred Pammer, Prokurist, Leiter Fertigungsautomatisierung, cts GmbH: "Fabriken der Zukunft - Autonomer Transport zwischen Linien und Lagern"

Kooperationspartner

konradin mediengruppe

Kontakt


Bild:
  • automatica – Besucher-Hotline
Tel.:
+49 89 949-11538
Fax:
+49 89 949-11539